SHRED - ONBOARD

 -------------------------------------------------

  

 


 UNSERE GESCHICHTE


Shred und Slytech begann mit einer Freundschaft und der gemeinsamen Vision, die Zeit in den Bergen besser und schöner zu machen. Über all die Jahre sind wir unseren Wurzeln immer treu geblieben.

Ich lernte Carlo im Winter 2005 kennen. Wenn er nicht gerade mit seiner Arbeit als Werkstoff-Ingenieur beschäftigt war, fuhr er in die Berge oder machte umfangreiche Erfahrungen mit Carbon, um seine eigene Skiausrüstung weiter zu entwickeln. Es beeindruckte mich, wie Carlo ständig an seinem Equipment herumbastelte. Daraufhin wurden wir schnell Freunde und starteten damit, an eigenen Prototypen zu arbeiten. Bald begannen einige der besten Skifahrer der Welt, seine Schienbeinschützer zu tragen. Und nach nur einem Jahr der Zusammenarbeit, gelang es mir, unsere Produkte an die Spitze des olympischen Podiums zu bringen. Aus dieser Dynamik und dem Wunsch nach Innovationen, wurde Slytech Protection geboren. Sofort fingen wir an konkrete Pläne zu schmieden. Unsere Vision war es, die Produktpalette neben der eigentlichen Rennsportausrüstung zu erweitern. Ich war Teil einer neuen Generation von Skifahrern, die es zwar liebte Rennen zu fahren, aber nicht darüber definiert oder dadurch eingeschränkt werden wollte. Wir trafen uns im Park oder gingen im Backcountry fahren. Wie viele meiner Freunde, war ich genauso vom Freeskiing und Snowboarden beeinflusst, wie vom Rennsport. Folglich wollten Carlo und ich alle Schneesportarten in unseren Produkten vereinen. Damals war dieser Ansatz ebenso einzigartig wie auch neu.

Im Herbst 2006 starteten wir mit Shred Optics. Wie bei Slytech waren unsere Pläne einfach. Wir wollten Produkte entwickeln, die so gut aussehen wie sie performen. Und das nicht nur auf der Rennstrecke, sondern auch im Park und im Backcountry. Unsere erste Kollektion bestand aus einem einzigen, neongefärbten Brillengestell. Ikonenhaft, originell, laut - wie auch immer man sie nennen mag, unsere Brillen fielen überall auf. Zur gleichen Zeit führten wir mit Slytech unsere ersten Soft-Back Protektoren ein, die schon bald von Top-Freeskiern, Snowboardern und Rennfahrer getragen wurden. Mit Präzision und Ehrgeiz arbeiteten wir daran, unsere Vision von Shred und Slytech weiter zu entwickeln. Wenn Carlo mal nicht in seiner Garage mit der Entwicklung neuer Produkte beschäftigt war, wandelte er eine Ecke im Büro seines Vaters in Venedig, Italien zu unserer globalen Hauptzentrale um.

Bis dorthin liefen unsere Geschäfte von meinem Dachboden in Parkcity, Utah und wir engagierten unsere Freunde als Handelsvertreter. Wir hatten keinen Businessplan, aber wir hatten eine Vision. 

Heute umfasst unser Sortiment einige Produkte mehr. Doch unser Engagement ist stärker denn je. Ob Helme, Rückenprotektoren, Sonnenbrillen oder Schneebrillen - wir verkörpern zukunftsweisende Technologie, die als Marktführer auftritt, ohne dabei unseren Status als Underdog zu verlieren. Slytech und Shred helfen Euch dabei, Spaß am Wintersport zu haben, sicher zu sein und dabei Eure Möglichkeiten zu erweitern. Zehn Jahre nach unseren Anfängen, bauen wir immer noch die Produkte unserer Träume. 

 

 


 


 

 NEWS and INFOS

 

 

 

 

 

 

 

-----------------------

VIDEOS

-------------------------------------------------------

SLYTECH Dirt

SHRED Dirt